KlimainfARkvirtuell

Yvonne Weber - «Circles», 2020

Mikroskop Scan zwischen Glas, je 100x100cm

Yvonne Weber, *1977, Ascona und Berlin

Es existieren sehr wenige Daten über Niederschlag in der Antarktis. Wissenschaftler*innen erforschen, wie viel es in der Antarktis schneit, um zu verstehen, aus welchen Gründen der Südliche Ozean immer weniger salzig wird. Es herrscht Unklarheit darüber, ob es mehr schneit oder die Abnahme des Salzgehalts nur auf das Abschmelzen der antarktischen Eisschelfe zurückzuführen ist. Dieses Wissen ist aber langfristig von Bedeutung zur Verbesserung von Klimamodellen.

Die erste Schweizer Antarktis Expedition, die «Antarctic Circumnavigation Expedition» (ACE), bot 2017 die Gelegenheit, auf Deck eines Eisbrechers mit Hilfe verschiedenster Messgeräte Niederschlag zu messen und diesen quantifizieren zu können. Dafür wurden auch Replikate von Schnee mit Hilfe einer Thermoplastik (Formvar) angefertigt. Es handelt sich hierbei um detailgetreue Abbildungen von Schneeflocken. Diese Schneereplikate eingefangen auf Mikroskop Objektträger wurden anschließend hochauflösend gescannt.

Die Arbeit «Circles» basiert auf diesem wissenschaftlichen Datensatz mikroskopischer Scans. 

Die Künstlerin verwendet Bilder der Schneeflockenreplikate und ordnet sie in Kreisen an.

Inspiriert von C.G. Jung versuchte sie, Bilder aus dem Unterbewusstsein zu schaffen, um die Klimakrise, einer persönlichen Krise gleich, zu beschreiben. In der Hoffnung, dass die Neuordnung der Schneekristalle uns aus unserer Desorientierung herausführen und einen Prozess der Heilung anstossen kann. – Angetrieben von der Überzeugung, dass uns nur ein Kulturwandel aus der Krise führen kann, müssen wir unser Verhalten überdenken, zugunsten eines gesunden Planeten.

Kollaboratoren: Prof. Michael Lehning, École Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL und WSL-Institut für Schnee-und Lawinenforschung SL; Dr. Katherine Leonard, University of Colorado, Boulder, USA; Dr. Irina Gorodetskaya, University of Aveiro, Portugal

Dank an: Schweizerischer Nationalfonds; the US National Science Foundation; the Swiss Polar Institute; the University of Zurich Center for Microscopy and Image Analysis.

yvonneweber.ch