© Das Copyright sämtlicher Fotos, Videos, Texte auf dieser Website liegt bei den Künstler*innen und Autor*innen. Sie wurden uns zur Verwendung im Rahmen der Ausstellung zur Verfügung gestellt.

1f0adcfa-c738-4bb2-9905-93754f2c61a4png

!! KlimainfARkT «by appointment» live!!

Kontakt per Mail >> kunst@kunstraumegg.ch oder per Telefon

Unser Dank gilt den mitwirkenden Künstler*innen

Maria Ceppi, Angelika Dreher, Noah Engweiler, Daniella Tuzzi, föfö Michael Föhn, Sacha Bähler, Nelly Frei, Karin Heinrich, Eva Gallizzi, Geeske Janssen, Markus Reich, Ruth Maria Obrist, Julia Schicker, Marion Strunk, Yvonne Weber, Chrigu Barmettler, Felix Brunner, Copa & Sordes, Leo Brunschwiler, Patricia Jacomella Bonola, Florence Iff, Doris Naef, Gregor Vogel, Andreas Weber

>> Die Werke sind käuflich zu erwerben - weitere Auskunft erhalten Sie über kunst@kunstraumegg.ch


Videos

Atelier Felsenburg - Doris Naef - Art Video «Glaciar» in Patagonia. Dialog zwischen dem mächtigen Naturschauspiel und dem TV Channel 33 von B.A .Anhand dieser kraftvollen Bildserien möchte ich auch auf unsere Umweltproblematik aufmerksam machen. Schönheit und Naturgewalt soll ein Aufruf zum Kampf darstellen. Unsere Erde soll nicht länger unserer Umweltbelastung ausgesetzt werden. ZumVideo gehören auch Bilder und Collagen der dreiteiligen Serie "Glaciar". Siehe dazu www.dorisnaef.com

Felix Brunner - «Glacier Mont Miné, 2020», Video zu «reflection»

Julia Schicker - «Utopia Generator 1.0», Video über Deepfake Algorithmen am Beispiel des Klimawandels

Kunstraum Egg | KlimainfARkT - Publiziert am 21. April 2020 - In Kooperation mit dem museumbickel ist eine intensive, auf zwei Institutionen erweiterte Begegnung mit dem komplexen Thema Klimawandel entstanden.

Fragen rund um den Klimawandel beschäftigen auch die Kunstschaffenden in der Schweiz. Die Dringlichkeit des Klimawandels hat Susanna Hofmann vom Kunstraum Egg dazu bewogen, die Initiative zu ergreifen und einen Wettbewerb zum Thema auszuschreiben. Die vielfältigen Eingaben an Installationen, Videoarbeiten, Leinwänden, Zeichnungen und Fotoprints haben die Möglichkeiten des Raumangebotes in Egg gesprengt - deshalb ist ein Teil der Arbeiten im museumbickel zu sehen.

Ein Thema mit vielen Facetten - Wenn Plastikblumen in idyllischer Natur nicht nur Bienen irritieren… Politische Wortmeldung und Deepfake Algorithmen aufeinandertreffen… der Müll der Weltmeere an Moby Dick’s Walfangschiff «Pequod» erinnert… Sandabbau, Bienensterben, Luftverschmutzung, Recycling, Permafrost und Fleischkonsum Themen sind… Ja, und fragt man sich zudem, weshalb Schneeflocken die Form verändern und ob das ökologische Gleichgewicht von Trinkwasser in Gefahr sei… Oder was Radioaktivität mit Dornröschen verbindet – dann äussern sich Kunstschaffende zu Themen, die sich unter dem Begriff Klimawandel fassen lassen. Die künstlerischen Positionen bilden nicht nur Probleme ab, sie eröffnen Sichtweisen zu Ursachen, Folgen und Handlungsoptionen des Klimawandels.


Everyone’s business - Ob aus persönlicher Betroffenheit, aufgrund eigener Beobachtung oder auf der Basis wissenschaftlicher Daten – die Arbeiten spiegeln Themen von Anthropozän bis Zumüllung. «Climate is everyone‘s business» sagt David Buckland, Künstler und Gründer von Capefarewell. Und «Verträge und Gesetzgebungen vermögen Menschen nicht für einen neuen Lebensstil begeistern, Kunst jedoch schon!» – Capefarewell ist eine Initiative, die auf die visionäre und transformative Kraft der Kunst zur Veränderung der Gesellschaft baut.
Die Kuratoren von KlimainfARkT, Susanna Hofmann im Kunstraum Egg und Guido Baumgartner im museumbickel, finden dies in den präsentierten Werken bestätigt, die Fakten und Zahlen in eindrückliche Bilder verwandeln, Emotionen wecken und zur Stellungnahme herausfordern.


KlimainfARk- virtuell 

Hier finden Sie alle Künstler*innen Positionen mit Hintergrundinformationen... 

Julia Schicker - «Utopia Generator 1.0»

Noah Engweiler - «Sandburg»

Florence Iff - «Amalgamated Fragmentation - Plastisphere»

Angelika Dreher - «Elixir»

Felix Brunner - «reflection»

föfö Michael Föhn - «Tschernobyl everywhere»

Doris Naef - «Glaciar»

Markus Reich - «Nylanders Garten»

Yvonne Weber - «Circles»

Karin Heinrich - «Ohne Titel»

Ruth Maria Obrist - «Ölteppich»

Leo Brunschwiler - «Tote Rotschwänzchen, Sinkende Schiffe, Touristen»

Eva Gallizzi - «Wenn statt Gletschern Alpen glühn»

Copa & Sordes - «Chernobyl Rose Hedge»

Andreas Weber - «Footprint»

Sacha Bähler - «R.I.P.»

Maria Ceppi - «In Full Blossom #II»

Geeske Janssen - «Auf die alte Weise»

Patricia Jacomella Bonola - «Pequod comeback»

Daniella Tuzzi - «Fallende und nicht fallende Vögel»

Gregor Vogel - «Slowing down the end of the world»

Chrigu Barmettler - «#fakenews #climatechange»

Nelly Frei - «Olivenblattrosette»

Marion Strunk - «www»
Folgen Sie uns auf den sozialen Medien
Facebook facebook.com/kunstraumegg.ch - Instagram Kunstraum Egg_Susanna Hofmann

Sorgen Sie gut für sich und bleiben Sie gesund!

Herzlichst, Susanna Hofmann

 
 

 

Wer sich als Einzelner bewegt, bekommt die Möglichkeit, Viele zu inspirieren und kann es schaffen, eine Menge zu bewegen

Kunstraum Egg

KlimainfARkT

Fragen rund um den Klimawandel beschäftigen auch die Kunstschaffenden in der Schweiz. Die Dringlichkeit des Themas hat Susanna Hofmann vom Kunstraum Egg dazu bewogen, die Initiative zu ergreifen und einen Wettbewerb zum Thema Klimawandel auszuschreiben. Die vielfältigen Eingaben an Installationen, Videoarbeiten, Leinwänden, Zeichnungen und Fotoprints haben die Möglichkeiten des Raumangebots in Egg gesprengt. In Kooperation mit dem museumbickel ist eine intensive, auf zwei Institutionen erweiterte Begegnung mit dem komplexen Thema entstanden.


 
 

Das Büro für Unterstützung des Klimastreik bleibt auf unbestimmte Zeit geschlossen

Ab 23. März sind die Mitarbeiter im Homeoffice zu erreichen

Anfragen und Aufträge bitte über folgende Website oder per Telefon
http://buerofuerunterstuetzungdesklimastreik.mozello.ch // 077 457 43 63

 

HANDELN ist angesagt! NUR was, wo, wie... fragen wir

Die Lage ist komplex, das Thema vielfältig, die Herausforderungen riesig und wem ist schon klar, was tatsächlich getan werden muss und kann, um die nötige radikale Wende durchzuziehen?

KlimainfARkT gibt Worten und Zahlen ein Bild, weckt Emotionen und eröffnet Pfade im Dschungel der Klimadebatte

 

Das könnte ausserdem von Interesse sein...

Einblicke - Fragmente - Impulse - Erstaunliches - Verblüffendes - Beängstigendes - Augen und Ohren Öffnendes...
Einfach Some Pickles: SINN VOLL, informierend, Wissen aufbauend, stärkend...
 

TeleZüri Offiziell  „TalkTäglich“ vom 02.01.2020: Lucas Meyer wandert zusammen mit Lucy durch das Atlasgebirge. Lucy ist ein Esel und Lucas Meyer eigentlich Banker. Doch der studierte Betriebswirt hatte keine Lust mehr auf ein Leben im Hamsterrad. Marokko kannte er von früheren Reisen, Esel mochte er. Das war der Anfang seines Abenteuers.

Lucas Meyer hat einen Blog gestartet für seine Projekte - Er gibt Workshops in "Permakultur", "Wie starte ich einen Garten", "Wie starte ich einen Kompost" und anderes mehr  https://lucasmeyer.blog/


>> 23.3.2020 Climate News Network - Vegetation holds key to climate control

https://climatenewsnetwork.net/vegetation-holds-key-to-climate-control/



SRF DOK  Im Sturm des Klimawandels - Klimaforscher Thomas Stocker und seine Gegner I Reportage I SRF Dok
Thomas Stocker gehört zu den weltweit renommiertesten, aber auch am heftigsten angefeindeten Klimaforschern. Für die einen ist er eine Lichtgestalt, für die anderen eine Reizfigur. «Reporter» hat ihn nach Grönland begleitet, wo sein Team Eisbohrkerne gewinnt. Deren Analyse soll ihnen helfen, vergangene und zukünftige Klimaveränderungen zu modellieren.


foodwastetv

WASTE - Ein informativer Kurzfilm über den Zusammenhang von Lebensmittel- und Ressourcenverschwendung. Eine Filmproduktion der SCHNITTSTELLE THURN GbR im Auftrag von WWF Deutschland und UNEP, in Kooperation mit SIWI und FAO. http://www.fb.com/tastethewaste.de


>> MaxPlanckSociety 

Klima - der Atem der Erde (Film): (Anmerkung: Es hat sich leider ein kleiner Grafik-Fehler in den Film eingeschlichen: CO2 ist natürlich ein lineares Molekül, kein gewinkeltes!


Radiosendung zu Kunst und Umwelt

BBC Radio 4 - Costing the Earth Art and the Environment

The science of climate change is clear but could the arts raise the questions and emotions we now need to illicit the cultural response needed to change the planet.

Sit back and listen for 30 minutes hosted by Tom Heap, as artists and climate champions, including Bill McKibben and Cape Farewell’s director David Buckland, redefine the language of climate change. We need visceral care as well as reasoned science to deliver on saving us and importantly, our shared habitat. - Published: 18 December 2018 / website Capefarewell / David Buckland
https://capefarewell.com/latest/news/910-costing-the-earth.html

Permaculture Garden Produces 7000 Pounds of Organic Food Per Year on a Tenth of an Acre

Family grows 7000 pounds of organic food per year on a tenth of an acre, supplying 90 percent of their diet… They spend less than $2 per day per person on other kitchen staples and make over $20,000 a year selling excess produce. Fifteen minutes from downtown Los Angeles, just 100 feet away from a major freeway, a small city lot was transformed into a mini paradise.


>> Films for the Earth
Inhabit" stellt Dir das Thema Permakultur in voller Kinofilmlänge vor. Gezeigt wird eine schiere Reihe umsetzungsfähiger Konzepte mittels derer Menschen wie Du und ich Permakultur in seinen unterschiedlichsten Formen betreiben können. Diejenigen, die sich bereits auskennen, verstehen den Weckruf, eine Vorschau auf das, was möglich ist, in Form von bereits existierenden Projekte und Lösungen. Für diejenigen, die hier auf Neuland treffen, bekommen mit diesem Film eine fantastische Neusicht unseres Selbstverständnisses und unserer Beziehung zur Erde. Jeder hingegen wird erkennen, dass wir Menschen letztendlich die Heilkräfte besitzen, um unseren Planeten zu retten.


Infinite Windows - Rooted Truth - A short documentary on SAI sanctuary.

Rooted truth is a short documentary on SAI sanctuary. A private model sanctuary created by Anil and Pameela. The passionate couple have a great message on how a small group can make tremendous impact on nature conservation. Sai sanctuary located at the heart of western ghats now spread across 300 acres and hosts a variety of wild species including some of the critically endangered species . Save Animal Initiative probably is the first private wildlife sanctuary in India and a living exemplary model of conservation that private individuals and entities can follow to save our depleting natural environments. Produced by - visualentity.in Credits SAI Sanctuary - www.saisanctuary.com Big Thanks to Dr. A.K. Malhotra and Mrs. Pamela Malhotra Aerial Footage by Melissa Lesh


TED - http://TED.com

Why you should be a climate activist I Luisa Neubauer


>> Sounding Soil - das Projekt 

Sensibilisierung in Verbindung mit Kunst - Zusammenarbeit mit ZHdK


Fachbericht Meteo Schweiz Nr. 243

Klimaszenarien Schweiz - eine regionale Übersicht

erstellt im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU)
Eidgenössisches Departement des Inneren EDI I Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie Meteo Schweiz


>> 7 Fakten zum Klimawandel

National Geographic.de

>> ARTEde
Geht es um das Thema Wasser, denken die meisten an Dürrekatastrophen, Überfischung oder Kriege ums Wasser. Aber wer genau hinschaut, entdeckt auch überraschend gute Nachrichten: Eine Wüstenstadt wird zum Vorbild im Wassersparen, Fischzucht kann sauber und nachhaltig sein und ein Grenzfluss im Nahen Osten kann zum Frieden in einem Krisengebiet beitragen. Täglich bombardieren uns die Medien mit schlechten Nachrichten aus aller Welt. Es ist Zeit, einen anderen Blick auf die Dinge zu werfen. Denn wenn man genauer hinsieht, wird man überrascht: Überall dort, wo Probleme und Krisen allgegenwärtig sind, gibt es auch Menschen - Wissenschaftler, Aktivisten, Unternehmer -, die an ihren Lösungen arbeiten - und immer wieder Erfolg haben. Dieser Film berichtet von guten Nachrichten rund um das globale Thema Wasser. Die Wüstenstadt Las Vegas beispielsweise hat den Ruf eines verschwenderischen Spielerparadieses. Hotels prahlen mit Wasserspielen und Golfplätzen, locken Touristen mit gut bewässertem Grün. Doch die Wasserbehörden haben die Einwohner von Las Vegas zum behutsamen Umgang mit ihrer wertvollsten Ressource erzogen. Die Metropole gilt als Vorbild beim Wassersparen. Weitere Themen: eine Fischfarm in Andalusien, die nachhaltig arbeitet und auf Antibiotika verzichtet. Und Landwirte in Spanien könnten den Anbau von Obst und Gemüse für ganz Europa schon bald umweltfreundlicher gestalten dank neuer Methoden, die auf die Kraft der Sonne setzen. Mitten durch das Ruhrgebiet verläuft die Emscher, die jahrzehntelang als dreckigster Nebenfluss des Rheins galt - bevor sich Anwohner für seine Renaturierung einsetzten. Im Nahen Osten schließlich konnte das knappe Wasser des heiligen Jordan für ein friedliches Zusammenleben der Anrainer sorgen. Beispielhafte und überraschende Geschichten aus der Welt des Wassers, die Mut machen. Der Film regt zum Nachdenken an - mit spannenden Geschichten, faszinierenden Naturlandschaften, unterhaltsamen Grafikanimationen und Fakten, die zeigen, dass es lohnt, sich für die Zukunft unseres blauen Planeten zu engagieren. Dokumentation von Michael Gärtner und Tanja Winkler (D 2019, 44 Min)


>> MaxPlanckSociety

Die Menschheit emittiert gewaltige Mengen an Kohlendioxid und bringt so den globalen Kohlenstoffkreislauf aus dem Gleichgewicht. Das hat Auswirkungen auf das Erdklima – aber auch auf die Ozeane und die Vegetation. 


Earth Overshoot Day ist der 29. Juli 2019

D.h. die Ressourcen für das Jahr 2019 sind weltweit verbraucht. So früh wie nie zuvor...

https://www.overshootday.org/ , https://www.footprintnetwork.org/



>> Biovision an COP25

Biovision präsentiert an COP25 neue Studie zu Agrarökologie

>> Klimaportal Schweiz

Naturwissenschaften.ch


>> Klimawandel Schweiz

Bundesamt für Meteorologie und Klimawandel MeteoSchweiz


>> COP25 United Nations

UN Klimakonferenz Madrid - Dezember 2019


Erhalten Sie News zu Ausstellungen

icons8-group-message-50png Anmelden News + Ausstellungen

KlimainfARkT - Das Projekt

Artmarket - Galerie zum Mieten 

Susanna Hofmann I Blog - Die tiefe Verbindung von Kultur, Natur und Relationales Denken